Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 01.01.2015

1. Grundlage/Geltung der Bedingungen

Die folgenden Geschäftsbedingungen sind Grundlage für jede Geschäftsbeziehung mit der Dogs-at-work Hundeschule. Inhaber ist: Thomas Richter, Ginsterweg 2, 49509 Recke. Die Leistungen und Angebote der Dogs-at-work Hundeschule erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB´s. Spätestens mit dem Beginn der ersten Trainingsstunde bzw. Seminar gelten diese Bedingungen vom Kunden als angenommen.

2. Haftung/Teilnahme an Übungsstunden

Die Teilnahme an den Trainingsstunden, Seminare, Kursen und alle sonstigen Veranstaltungen der Dogs-at-work Hundeschule erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle von Personen oder Hunden wird nicht gehaftet. Bei Kämpfen oder Rangeleien unter Hunden haftet der jeweilige Hundehalter für etwaige Verletzungen am Hund / am Menschen. Die Teilnahme mit Kindern erfolgt auf eigene Gefahr. Die Eltern haften für Ihre Kinder und den mitgebrachten Hunden. Jeder Teilnehmer der an den Trainingsstunden, Seminaren oder sonstigen Veranstaltungen der Hundeschule teilnimmt verpflichtet sich, einen ausreichenden Versicherungsschutz (Hunde-Halter-Haftpflicht) abzuschließen. Der Versicherungsschein ist auf Verlangen vorzuzeigen. Die Teilnahme mit einem Hund an den Trainingsstunden ist nur gestattet, wenn der Hundehalter eine ausreichende Impfung vorweisen kann. Der Impfpass ist nach Aufforderung vorzulegen. Die Nutzung und Benutzung von Kettenwürgern sowie Stachelhalsbändern während des Trainings ist verboten. Des weitern ist die Nutzung aller Hilfsmittel die dem Hund Schmerz zufügen könnten untersagt. Die Teilnahmen an den Trainingsstunden erfolgt auf Verantwortung des Besitzers/Hundeführers. Die Hundeschule haftet nicht für Verletzungen und/oder gesundheitliche Folgen/Spätfolgen am Hund. Werden vom Hundehalter Übungen mit dem Hund OHNE Leine verlangt, so kann der Hundehalter/Hundeführer dies ablehnen, wenn er sich seines Hundes nicht sicher ist - die Übungen werden vom Hundebesitzer/Hundeführer allesamt eigenverantwortlich durchgeführt. Werden Hunde  abgeleint um miteinander spielen zu können, so handelt jeder Hundebesitzer eigenverantwortlich. Die Hundeschule haftet nicht für Schäden an Hund oder Mensch. Das Training findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Das Begehen und Beklettern der Übungsgeräte (Hundesportgeräte) bei angemieteten Plätzen ist für alle Personen untersagt, insbesondere für Kinder. Eltern haften für Ihre Kinder . Beim Training in der Öffentlichkeit sind die örtlichen Bestimmungen durch den Teilnehmer einzuhalten. Insbesondere ist darauf zu achten, das Dritte nicht belästigt werden.

3. Anmeldung

Eine Anmeldung (telefonisch, per E-Mail oder persönlich) zu einem der angebotenen Kurse/Einzelstunden verpflichtet den Anmelder, auch bei "Nichtteilnahme", zur Entrichtung der vereinbarten Gebühr. Eine Anmeldung (telefonisch, per E-Mail oder persönlich) zu einem der angebotenen Seminare verpflichtet den Anmelder, auch bei "Nichtteilnahme", zur Entrichtung der vereinbarten Gebühr. wenn  nicht mindestens 7 Tage vor Beginn des Seminars abgesagt (telefonisch, per E-Mail oder persönlich) wird. Die Anmeldung für die erste Teilnahme an einer Trainingsstunde muss schriftlich erfolgen. Ein vereinbarter Termin für einen Hausbesuch (telefonisch, per E-Mail oder persönlich) verpflichtet beide Seiten zur Einhaltung dieses Termins. Es kann bis 48 Stunden vor Beginn des vereinbarten Zeitpunktes abgesagt oder verschoben werden (telefonisch, per E-Mail oder persönlich). Die Anmeldung (telefonisch, schriftlich oder persönlich) für eine freie Trainingsstunde/Seminar oder für einen unserer Kurse ist für beide Seiten verbindlich. Nach Anmeldung wird die jeweilige Teilnahmegebühr sofort fällig. Jedoch spätestens am Tage der ersten Kursstunde/Trainingsstunde/des Seminars.

4. Rücktritt

Die Absage einer Teilnahme an einem Kurs/Seminar muss mindestens 7 Tage vor Beginn des Kurses/Seminars schriftlich erfolgen. Bei Nichteinhaltung dieser Frist wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Wir behalten uns vor, verbindlich zugesagte Seminare oder Kurse bei Teilnehmerzahlen unter drei  Personen auch kurzfristig, mindestens jedoch einen Tag vorher, abzusagen. Eine bereits entrichtete Kursgebühr wird bei Nichterscheinen des Teilnehmers nicht  zurückerstattet. Bei Absagen eines Seminars/einzelner Kurstermine  (Witterungsbedingungen, Krankheit, eigene Prüfungen) seitens des Veranstalters, werden bereits erhaltene Gebühren in voller Höhe zurückerstattet bzw. das Training an einem anderen Termin durchgeführt. Bei den Kursen wird der ausgefallene Termin zum Ende des Kurses “nachgeholt”. Der Teilnehmer hat dann aber alternativ das Recht auf Erstattung der anteiligen Kursgebühr für den ausgefallenen Termin. Ein sonstiger Anspruch entsteht dadurch nicht.

5. Zahlungsbedingungen / Preise

Die Teilnahmegebühr für ein Seminar, einen Kurs oder für eine “freie” Trainingsstunde ist bei der verbindlichen Anmeldung fällig. Spätestens am Tage der Veranstaltung wird die vereinbarte Gebühr bar fällig. Zahlungsziel bei Rechnungen ist 7 Tage nach Ausstellungsdatum rein netto. Skonto wird nicht gewährt. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden grundsätzlich nicht zurückerstattet. Die Preise sind an den einzelnen Angeboten auf der Homepage hinterlegt. 10er Karten sind 8 Monate gültig, 20er Karten sind 14 Monate gültig. Es zählt hier das Kaufdatum der Karte.

6. Sonstiges

Wir behalten uns vor, die Trainingsstunden, Seminarveranstaltungen und sonstige Termine auf Bild und Ton mitzuschneiden. Mit einer Veröffentlichung von Bildern der Kunden/Hunde auf der Homepage dogs-at-work.de  ist der Kunde/Teilnehmer grundsätzlich einverstanden. Mit der Veröffentlichung von Kunde/Hund mit Bild und Text auf der Bilder-Seite oder einer anderen Seite der Dogs-at-work Website ist der Kunde grundsätzlich einverstanden. Ebenfalls mit der Veröffentlichung der Bilder in anderen Medien (z.B. Videos, Fallbeispiele, Zeitungsartikel, soziale Medien, wie beispielsweise Facebook) und Werbemitteln (z.B. Flyer der Hundeschule). Private Ton- und Bildaufnahmen der Trainingsstunde und Seminarveranstaltungen sind grundsätzlich nicht gestattet.  Die Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen von Kunden auf externen Web-Sites/Medien ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Dogs-at-work Hundeschule gestattet.Terminänderungen und Ortsänderungen behalten wir uns vor.

 

7. Schlussbestimmungen

Absprachen, die eine Änderung vorstehender Bestimmungen beinhalten, bedürfen der Schriftform und sind durch die Hundeschule Dogs-at-work zu bestätigen.Die Unwirksamkeit einzelner zuvor genannter Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der Übrigen. Gerichtsstand ist Ibbenbüren.